radiofabrik englishradiofabrik deutsch
Gehe zu:Tagestipp
14.04.2017

Harry Ahamer: Ein Porträt

Sonntag, 16. April 2017 ab 20:00 Uhr:

Harry Ahamer ist als Musiker schlichtweg „eine Marke“. Der Vöcklabrucker ist mit seinen Auftritten sehr gefragt und beeindruckend viel unterwegs. Am 20. April gastiert er wieder in der ARGEkultur Salzburg und die Radiofabrik bringt ein Porträt über den oberösterreichischen Singer-Songwriter.

Im Laufe seiner musikalischen Karriere hat Harry Ahamer mit vielen unterschiedlichen MusikerInnen zusammengearbeitet und so nach und nach seinen ganz eigenen musikalischen Stil entwickelt. Seit Jahren bürgt er für musikalische Qualität und Authentizität, momentan arbeitet er an seiner dritten Mundart-CD.

Hauptberuflich Musiker zu sein, ist aber auch – neben allen künstlerischen Freiheiten, die man dann ausleben kann – eine extreme Herausforderung. Gerade in Zeiten, in denen der Zugang zu jeglicher Form von Musik in digitalisierter Form gratis jederzeit möglich ist – und man, wie Harry, auch für eine Familie zu sorgen hat – ist das Überleben wollen und müssen als Künstler sicherlich nichts für ein schwaches Nervenkostüm! Ein gewisses Selbstvertrauen und eine Überzeugung im Hinblick auf die eigene Selbstwirksamkeit ist wohl Grundvoraussetzung dafür.

Christian Aichmayr, Sendungsmacher bei Freies Radio Salzkammergut (FRS) & Freier Rundfunk OÖ (FRO), hat mit Harry Ahamer ein Gespräch über sein Leben als Musiker geführt. Aus seinen 2 Mundart-CD’s („Steh Auf“ und „Zuwa“, 2009 und 2012) sind 6 Titel zu hören. 

Nähere Information über Harrys musikalische Aktivitäten sind seiner Homepage www.harryahamer.at sowie auch auf Facebook zu entnehmen.

Wiederholung am 20. April 2017, 9:00 Uhr.


Von: Christian Aichmayr
Online 103 days

Hol dir die neue Radio-App und versäum´ never ever deine Lieblingssendung!


Unser Partner: Kultur Stadt SalzburgUnser Partner: Kultur Land SalzburgUnser Partner: RTR - NKRFUnser Partner: Die Europäische UnionUnsere Preise
Powered by: Conova
Radiofabrik@FlickrRadiofabrik@CBARadiofabrik@FacebookRadiofabrik@TwitterRadiofabrik@GooglePlus