radiofabrik englishradiofabrik deutsch
Gehe zu:Top-News
28.08.2010

Dr. Luis Alfredo Duarte beim Weltlyrikfestival im Café Schober in Salzburg-Gnigl am 21. Mai 2010

Luis Alfredo Duarte-Herrera 1958 – 2010

Wir trauern um Luis Alfredo Duarte-Herrera. Unser Kollege und Freund Luis Alfredo ist am Freitag dem 27. August verstorben. Er hatte bei einem Fahrradunfall schwerste Kopfverletzungen erlitten und war sechs Wochen lang im Tiefschlaf gelegen.

Luis Alfredo war mit seiner Sendung „Lyrik und Musik aus Lateinamerika“ seit zehn Jahren fixer Bestandteil der Radiofabrik. Luis Alfredo wurde am 1. November 1958 in Kolumbien geboren, er studierte Rechts- und Sozialwissenschaften, sein erlernter Beruf war der deines Anwalts. Seine Liebe gehörte aber der Kunst. Seit 1989 lebte er in Österreich und seitdem verstand er sich als Brückenbauer zwischen den Kulturen. Unter dem Namen Walkala kannte man ihn als Maler und Dichter, eine seiner besonderen Leidenschaften galt der zeitgenössischen Musik.

Viele lateinamerikanische Komponisten erlebten durch ihn in Österreich ihre Premiere nicht nur im Radio, sondern auch auf der Bühne. Als Brückenbauer wusste Luis Alfredo, dass Künstler und Künstlerinnen vor allem Auftrittsmöglichkeiten und Anerkennung brauchen. Luis Alfredo baute viele Brücken, er organisierte internationale Wettbewerbe für Komponisten, Dichter und Fotografen. Dabei legte er immer allergrößten Wert darauf, dass die Preisträger nach Salzburg kommen konnten.

In Salzburg stellte Walkala auch erstmals seine Tuschzeichnungen aus, weitere Ausstellung in Deutschland und der Schweiz folgten. Zuletzt waren Bilder von Walkala im Juli 2010 unter dem Titel „Der wunderbare und unendliche Pfad deines Körpers“ im Artforum Lehen zu sehen. 1993 gründete er YAGE, den Verein für Lateinamerikanische Kunst, Wissenschaft und Kultur sowie dessen Sprachrohr, das dreisprachige Kulturmagazin XICöATL „Ziehender Stern“.

An Salzburg genoss Luis Alfredo nicht nur das kulturelle Leben und den Umgang mit seinen vielen Freunden, sondern auch die vielen Sportmöglichkeiten – vom Unterwasser-Rugby bis zum Skitourgengehen.
Dr. Luis Alfredo Duarte war ein faszinierender Mensch. In den zehn Jahren unserer Zusammenarbeit haben wir ihn nur positiv erlebt, nie grantig oder verstimmt. Unfassbar eigentlich, wie man so sein kann. So hartnäckig in der Sache und so fröhlich im Leben. Und so sehr schmerzt uns sein Verlust.

Luis Alfredo hat auf der Radiofabrik beinahe 500 Sendungen gestaltet. Am Sonntag 28. August um 19.06 Uhr sowie am Donnerstag 2. September um 10:06 Uhr wiederholen wir eine Sendung, die Luis Alfredo dem chilenischen Dichter Pablo Neruda widmete.

Die Verabschiedung von Luis Alfredo Duerte-Herrera findet am Samstag, 4. September um 13:30 im Bestattungsinstitut Jung (Innsbrucker Bundesstraße 42, 5020 Salzburg) statt.

 

Flash ist Pflicht!

(Nachruf Luis Alfredo Duarte-Herrera, von Georg Wimmer)



Von: Georg Wimmer
Online 4 yrs

Du meinst dazu:

 Kommentare geben die persönliche Meinung unserer WebsitebesucherInnen wieder, und decken sich nicht notwendigerweise mit den Ansichten der Redaktion. Die Radiofabrik behält sich vor, anstößige und/oder straf/zivilrechtlich relevante Kommentare zu entfernen, soweit diese lokal bei uns gespeichert sind.

Nach oben

November 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Unser Partner: Kultur Stadt SalzburgUnser Partner: Kultur Land SalzburgUnser Partner: RTR - NKRFUnser Partner: Die Europäische UnionUnsere Preise
Radiofabrik@FlickrRadiofabrik@CBARadiofabrik@FacebookRadiofabrik@TwitterRadiofabrik@GooglePlus