radiofabrik englishradiofabrik deutsch
Gehe zu:Tagestipp
04.09.2010

Rock History am Mo, 06.09. ab 21:00 Uhr: Blackmore´s Night

Einer der Protagonisten des harten Rocks, der Erfinder des einprägsamen Gitarrenriffs, der Mann in Schwarz, der gerne sein Instrument auf der Bühne zerschlug, ausgerechnet dieser Mensch besinnt sich auf seine Wurzeln. „Nach 30 Jahren in derselben Maschine stand ich kreativ auf der Stelle, es hat mich gelangweilt, immer dieselben Riffs reproduzieren zu müssen.“ Die logische Schlussfolgerung ist der Rückzug.

Ihre Zusammenarbeit ist zuerst Privatvergnügen, keiner von beiden denkt daran, dass akustische Musik im Stile der Renaissance überhaupt ein Publikum finden könnte. Candice und er treten oft in Kneipen auf, an Abenden wo die Bühne jedem offen steht. Bis Freunde und Nachbarn sie drängen, ihre Songs doch bitte aufzunehmen. Aus Spaß wird Ernst.  1997 erschien das erste Album von Blackmore´s Night "Shodow of the Moon". Am 3.9.2010 erscheint nun das neue Album " Autumn Sky" von Blackmore´s Night, welches wir in der heutigen Sendung ausführlich vorstellen und besprechen möchten. 

Ying und Yang. Sonne und Mond. Blackmore und Night. Es gibt Dinge, die passen nicht nur zusammen, sie gehören zusammen. Wenn man Ritchie Blackmore und seine Frau Candice Night zusammen erlebt, dann ist sofort klar, dass sich dieses Paar nicht gesucht, aber trotzdem gefunden hat. Und darauf kommt es an. Ihre Liebe ist gleichzeitig die Basis für ihre Musik.

Blackmore’s Night ist mehr als ein Projekt, mehr als eine Freizeitbeschäftigung eines kreativen Paares. Die beiden leben ihre Leidenschaft mit allem, was dazu gehört. Nach zwölf Jahren nun haben sie ihr Meisterwerk abgeliefert: AUTUMN SKY ist das zugänglichste, aber auch gleichzeitig emotionalste Album, das sie bisher aufgenommen haben.

Blackmore’s Night atmet Geschichte, Musikgeschichte. Und zwar Musik aus einer Zeit ohne Hektik, ohne technische Hilfsmittel. Bei Blackmore’s Night werden Emotionen großgeschrieben. Echte Emotionen, die nicht künstlich sind, sondern menschlich. Emotionen, die bewegen. Emotionen, die aus der engen Verbindung zweier Menschen entstehen, deren Lebenswege sich vor 21 Jahren kreuzten. Das Schicksal meinte es gut mit Ritchie Blackmore und Candice Night.


Von: Bernhard Dusch
Online 7 yrs

Hol dir die neue Radio-App und versäum´ never ever deine Lieblingssendung!


Unser Partner: Kultur Stadt SalzburgUnser Partner: Kultur Land SalzburgUnser Partner: RTR - NKRFUnser Partner: Die Europäische UnionUnsere Preise
Powered by: Conova
Radiofabrik@FlickrRadiofabrik@CBARadiofabrik@FacebookRadiofabrik@TwitterRadiofabrik@GooglePlus