radiofabrik englishradiofabrik deutsch

Radiofabrik für Alternativen Medienpreis nominiert

Im Bild die Redakteurinnen von “Willkommen in Salzburg” hinten von links nach rechts: Danijela Ristic, Katerina Nakova, Sanja Ilic, Olga Nazarkina, Ekaterina Redzebova, Ilknur Inanmaz, Marina Gerhardt, Eva Schmidhuber, Tuba Islam. Vorne sitzend: Maria-Fe Parco-Ortner, Haydee Jimenez

Neuerlicher Erfolg für “Willkommen in Salzburg”, die Sendung von und für Neo-Salzburgerinnen

Salzburg, am 22. April 2010
„Willkommen in Salzburg“, das mehrsprachige Informationsmagazin für Neo-Salzburgerinnen, findet sich auf der diesjährigen Shortlist in der Sparte Hörfunk für  den Alternativen Medienpreis der Nürnberger Medienakademie.

Die Sendereihe wird gestaltet von einer Gruppe zugewanderter Salzburgerinnen verschiedenster Herkunft (Russland, Serbien, Kroatien, Türkei, Mexiko,USA, Philippinen und Turkmenistan).

Fragen, die in den Sendungen behandelt wurden, waren beispielsweise die Arztsuche, die Freizeitgestaltung, Visa-Angelegenheiten oder Gewalt in der Familie.

Das Info-Radio für Neo-Salzburgerinnen wurde nun schon zum zweiten Mal für einen wichtigen Medienpreis nominiert, diesmal neben Sendungen von Deutschlandradio, Bayrischem Rundfunk oder dem Freien Wiener Radiosender Orange. Die Vergabe des Alternativen Medienpreises findet am 30. April in Nürnberg statt.

Alle Ausgaben von Willkommen in Salzburg sind im Internet als Podcast nachhörbar.  http://willkommen.radiofabrik.at

 

Rückfragenhinweis:Eva Schmidhuber, Programmkoordination0662/842961-24

Print
Radiofabrik Live Stream
Tages Tipp
Mitmach Radio
Studio - Cam / Chat
Shop
Links
Network
Help!

Hol dir die neue Radio-App und versäum´ never ever deine Lieblingssendung!


Unser Partner: Kultur Stadt SalzburgUnser Partner: Kultur Land SalzburgUnser Partner: RTR - NKRFUnser Partner: Die Europäische UnionUnsere Preise
Powered by: Conova
Radiofabrik@FlickrRadiofabrik@CBARadiofabrik@FacebookRadiofabrik@Twitter