radiofabrik englishradiofabrik deutsch

Jedem Stadtteil sein Radio!

/ / Presseinformation :: Radiofabrik 107,5 MHZ & 97,3 MHZ /// 98,6 MHZ im Kabelnetz der Salzburg AG (CableLink) //

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

16 ReporterInnen berichten auf der Radiofabrik regelmäßig aus ihrem Grätzl

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Salzburg, 31. Mai 2012

Die Idee des Salzburger Stadtteilradios ist verblüffend einfach: Die ReporterInnen kommen selbst aus dem jeweiligen "Grätzl" und bringen ins Radio, was die Menschen in ihrer Umgebung bewegt. So bunt wie das Leben sind dann auch die Sendungen: Lehen besucht die Kinderzeitung Plaudertasche. Parsch featured das Thema Barrierefreiheit am Beispiel von Banken, Geschäften und Kirchen. Itzling berichtet über den Parking-Day. Maxglan bringt ein Interview mit einer fünffachen Mutter, deren Ehemann der drohenden Abschiebung nach Makedonien durch Ausreise zuvorkam. Schallmoos vertieft sich in die Geschichte des Bierbrauens. Leopoldskron lädt einen Schmerzforscher ins Studio ein. Das Ändräviertel bringt ein Interview mit einer Flötistin. Aigen befasst sich mit dem Thema Nachbarschaft: Wer passt auf meine Katze auf, wenn ich auf Urlaub bin? Wer gießt meine Pflanzen?

Als das Stadtteilradio mit Unterstützung der Gemeindeentwicklung Salzburg im Juni 2010 erstmals on Air ging, war diese Form des Bürgerjournalismus österreichweit einzigartig. Inzwischen wird auch in Wien an einem ähnlichen Projekt gearbeitet. "Stadtteilradio ist für mich gelebte Partizipation und gibt allen Menschen im Stadtteil eine Stimme", sagt Sarah Untner, die in Lehen mit dem Mikrofon unterwegs ist. Jörg Eberhard vom Stadtteilradio Andräviertel erklärt: "Für einen Stadtteil ist es wichtig, Kommunikation zu betreiben. Das Radio ist dabei ein wichtiger Baustein, um Bewohner zu vernetzen." Alexander Ringerthaler aus Leopoldskron-Moos entdeckte schon als zehnjähriger Bub sein Leidenschaft fürs Radio und verpflichtete Familienmitglieder als Interviewpartner. Als er von der Möglichkeit hörte, Stadtteilradio zu machen, ließ er seine "alte Leidenschaft wieder aufleben".

Die StadtteilreporterInnen arbeiten ehrenamtlich und sind mit viel Engagement dabei. Und das hört man auch. "Jede Sendung ist auf ihre Art ein Hit", freut sich Eva Schmidhuber, Programmkoordinatorin der Radiofabrik. Das Salzburger Stadtteilradio wird momentan von acht Stadtteilen und 16 RedakteurInnen getragen: Aigen (Felix Freisinger), Itzling (Christina Pürgy), Lehen (Iris Perner, Sarah Untner, Karl Zankl, Franz Fleissner, Fang Liang He), Leopoldskron-Moos (Sabine Bell, Alexander Ringerthaler), Maxglan (Lina Cenic), Parsch (Ingrid und Ulrich Munz), Schallmoos (Bernhard Dusch und Gerald Kuss) und Andräviertel (Jörg Eberhard, Carl Plötzeneder).

Weitere Stadtteile sind willkommen! Es sind keine Vorkenntnisse nötig - nur etwas Zeit und Interesse. Die Ausbildung gibt es in der Radiofabrik für angehende StadtteilreporterInnen gratis: Die Workshops werden von der Salzburger Gemeindeentwicklung finanziert. Die Sendungen zum Nachhören gibts auf stadtteil.radiofabrik.at

 

Kontakt:

Eva Schmidhuber Programmkoordination

0662/842961/24

e.schmidhuber@radiofabrik.at www.radiofabrik.at

Print
Radiofabrik Live Stream
Tages Tipp
Mitmach Radio
Studio - Cam / Chat
Shop
Links
Network
Help!

Hol dir die neue Radio-App und versäum´ never ever deine Lieblingssendung!


Unser Partner: Kultur Stadt SalzburgUnser Partner: Kultur Land SalzburgUnser Partner: RTR - NKRFUnser Partner: Die Europäische UnionUnsere Preise
Powered by: Conova
Radiofabrik@FlickrRadiofabrik@CBARadiofabrik@FacebookRadiofabrik@Twitter