radiofabrik englishradiofabrik deutsch

Memory under Construction

Giving Voice to Forgotten History

Geschichte hat viele Facetten, wir haben alle unseren Teil zu erzählen. Das gerät in der allgemeinen Geschichtsdarstellung oft ins Hintertreffen, wie schon Brecht in den "Fragen eines lesenden Arbeiters" feststellte. Vor allem marginalisierte Gruppen kommen auch hier wenig vor und Freie Radios versuchen seit Jahren, das zu ändern.

Gemeinsam mit 10 weiteren Europäische Community Radios widmet sich die Radiofabrik seit Herbst 2013 für zwei Jahre dem Thema Diversifizierung kollektiver Geschichte. Im Projekt werden Erfahrungen im Umgang mit historischen Themen in den Radios ausgetauscht und diskutiert. Bewährte Methoden und Praxen werden in Workshops und Trainings weitergegeben und in konkreten Sendungen im Rahmen des Projektes umgesetzt.

Für die 6teilige Projektsendereihe haben wir uns in der Radiofabrik mit Migrationsgeschichte beschäftigt.

Maria-Fe Paco-Ortner beschäftigte sich aus sehr persönlicher Sicht mit dem Thema Arbeitsmigration, Christopher Schmall setzte sich mit Fluchmigration auseinander und Sabine Manhartsberger sprach mit Notreisenden und StraßenzeitungsverkäuferInnen aus Rumänien.

Die Sendungen der anderen beteiligten Radios sind (demnächst) auf der Projektwebsite nachzuhören: http://forgottenmemory.eu/


Beteiligte Radios:

Associacion ONG Pausumedia (Spanien, Baskenland)

Radio Student (Slowenien)

Radio Kärnan Helsingborg (Schweden)

Radio ARA /Graffiti (Luxemburg)

Athlone Community Radio (Irland)

Phoenix FM (Irland)

Radio Flora (Deutschland)

Radio Corax (Deutschland)

Radio Oloron (Frankreich)

R.I.G. 90.7 fm (Frankreich)

 

 

Sendezeit: Mittwoch ab 19:06 Uhr; Wiederholumg am Samstag ab 10:06 Uhr


Deine Meinung zu dieser Sendung ist gefragt!

Feedback

Sendungen zum Nachhören:

Das Medienarchiv
In Oktober 2014, Radiofabrik made a so called „bilateral visit“ to Phoenix fm, a community radio in Dublin, Ireland, and partner radio in the Grundtvig Learning Partnership „Memory under Construction – Giving Voice to Forgotten Memory“. Romana Stücklschweiger and Alf Altendorf from Radiofabrik share experiences on history in community radio and on the project itself […]

Asylsuchende und Zivildiener – eine vorweihnachtliche Betrachtung von Gefühlen, Lebenssituationen, Sprachproblemen – und zugleich unser dritter Beitrag zur Grundtvig-Lernpartnerschaft “Memory under Construction: Giving Voice to Forgotten Memories”. Für diese zwei Jahre lang andauernde Kooperation von 12 europäischen Community-Radios haben wir bereits im September die dreistündige Perlentaucher-Nachtfahrt “Auf der Flucht” sowie die einstündige Zusammenschau zum “Langen […]

Beitrag zum „Langen Tag der Flucht“ – Oral History und literarische Texte Betroffener zeugen von innerer wie äußerer Emigration, der Schwerpunkt liegt dabei auf dem unmittelbaren Erleben von Anlässen und Auswirkungen gewaltbedingter Vertreibung, vor allem auch aus Gründen allgemein üblicher struktureller Gewalt. Unser musik-text-assoziative Panoptikum lädt ein zu Mitgefühl und selbständigem Denken. Zur inhaltlichen Beschreibung […]

ArmutsmigrantInnen teilen alle ein ähnliches Schicksal: In ihrem Heimatland herrscht große Armut und Arbeitslosigkeit. Das Geld für die alltäglichsten Bedürfnisse fehlt. So ähnlich ihr Los ist, so individuell ist es aber auch. Die Rumäninnen Alexandra und Irina erzählen von ihrem Leben und warum es der letzte Ausweg für sie ist, fern von ihrer Heimat um […]

“Reflections of an Economic Migrant” is a stand-alone programme in two parts produced by Maria-Fe Ortner for Radiofabrik Salzburg. Part I talks about the singer Udo Jürgens, the song he dedicated to Greek migrant workers who came to Germany in the 1970s, and three generations of his own family’s migration history. It also talks about […]

In Part 2 of “Reflections of an Economic Migrant”, producer Maria-Fe Ortner talks about how Austrian football player David Alaba is held up not only as a model of successful integration, but also as a target for everyday racism. She also talks about the Makartsteg footbridge in Salzburg, and how it has grown to symbolize […]

Man sieht sie fast jeden Tag, kennt ihre Gesichter, doch wer sind eigentlich die StraßenzeitungsverkäuferInnen Salzburgs? Viele von ihnen sind hier in Salzburg, weil sich in ihrem Heimatland keine Zukunftsperspektiven bieten. Der Rumäne Gruia erzählt von seinem Schicksal, warum er nach Salzburg gekommen ist und wie er versucht, durch Zeitungsverkaufen seine Familie zu erhalten.

Print
Radiofabrik Live Stream
Tages Tipp
Mitmach Radio
Studio - Cam / Chat
Shop
Links
Network
Help!

Hol dir die neue Radio-App und versäum´ never ever deine Lieblingssendung!


Unser Partner: Kultur Stadt SalzburgUnser Partner: Kultur Land SalzburgUnser Partner: RTR - NKRFUnser Partner: Die Europäische UnionUnsere Preise
Powered by: Conova
Radiofabrik@FlickrRadiofabrik@CBARadiofabrik@FacebookRadiofabrik@Twitter