radiofabrik englishradiofabrik deutsch

Pura Vida Sounds

Pura Vida Sounds präsentiert Radiosendungen für MusikliebhaberInnen. Produziert wird eine Sendung pro Monat. Eine Sendung widmet eine Stunde einem Thema, gegen die Schnell- und Kurzlebigkeit unserer aktualitätssüchtigen Zeit.

News sind vergänglich, interessant sind Ereignisse die bleibende Spuren hinterlassen und so zu essentiellen Meilensteinen der independent Musikgeschichte werden. Genau diese versucht Pura Vida aufzuspüren und den ZuhörerInnen näherzubringen. Informative Moderationen sollen sowohl Hintergründe und Kontexte vermitteln, als auch zum weiteren Eintauchen in die Materie anregen.

Das Wichtigste ist natürlich die Musik selbst. Sie soll gehört werden. Aus welchem Erdteil die Werke stammen ist zweitrangig. Viel wichtiger ist, welche Bedeutung Musik für die jeweiligen KünstlerInnen hat.

Nur Musik, die konkrete Lebenszusammenhänge widerspiegelt, besitzt Seele und Authentizität, ohne die sie inhaltsleer ausschließlich auf den Erfolg schielt und zum bloßen Kommerz verkommt. Und dieser interessiert uns hier nicht.

Sendezeit: Jeden 3. Samstag im Monat ab 20:00 Uhr
Link:  www.puravida.at  //  www.myspace.com


Deine Meinung zu dieser Sendung ist gefragt!

Feedback

Kommende Sendetermine von Pura Vida Sounds:

2017
Jun
02
16:00-16:59
2017
Jun
17
20:00-20:59
2017
Jun
23
16:00-16:59

Podcasts:

pura vida sounds
Das Medienarchiv

Ende der Fünfziger Jahre entstand in Jamaika erstmals eine heimische Musikindustrie. Diverse Labels schossen aus dem Boden und propagierten eine eigene Variante des R&B, der neben Melodien des traditionellen Mento und afrikanischen Rhythmen hauptsächlich Elemente des amerikanischen R&B übernahm. Rosco Gordon und Fats Domino gaben kurz vor der Geburtstunde des Jamaican R&B Konzerte auf der […]

Düsseldorf, die Stadt von Kraftwerk, NEU! und Conny Plank, die Geburtsstätte der Szene um den Ratinger Hof, der Mitte der Siebziger das Zentrum des deutschen Punk war. In den Achtzigern war all das bereits Geschichte oder dem Kommerz verfallen. Der neue Underground knüpfte eher an Throbbing Christle oder Coil an. Bands waren passé, Projekte angesagt. […]

Diesmal sehen wir uns im Cross River State und der Hafenstadt Calabar um. Hier, im Süden Nigerias, wurden von den Briten in den 30er Jahren bereits Blasmusikkapellen gefördert, die später bis in die Hauptstadt Lagos ausschwärmten und ihren Ruf als großartige Musiker landesweit verbreiteten. Während der 60er war auch in Calabar Highlife die angesagteste Musikrichtung. […]

In TOGO, einem der kleinsten Staaten Afrikas, herrschte von 1967 – 2005 Präsident EYADEMA und wurde damit zum längst amtierenden Diktator des Kontinents. Obwohl einige MusikerInnen und KünstlerInnen wegen seiner repressiven Politik das Land verlassen mussten und Kritik an seiner Person oder der Einheitspartei natürlich strengstens untersagt war, erkannte EYADEMA dennoch den Wert der Musik […]

Die Punk Szenen Englands, New Yorks und Frankreichs waren von Beginn an eng miteinander verbunden. Immerhin war es der Franzose Marc Zermati, der in England mit Bizarre einen eigenen indiependent Vertrieb gründete, noch bevor es Rough Trade gab. Damit trug er nicht nur maßgeblich zur Verbreitung der damals neuartigen Musik auf der Insel bei, sondern […]

Schon zum zweiten Mal taucht Pura Vida Sounds in die Musilwelt Kenias der 70er und 80er Jahre ein. Wieder präsentieren wir Euch verschiedenste Stile und Bands, die in jener Zeit in Nairobi, Mobasa und der Ostküste ihr Unwesen trieben. Nicht nur einheimische Combos konkurrierten hier um die besten Gigs. Auch aus den angrenzenden Staaten Tansania […]

Nach der Ermordung seines Freundes Prince Far I 1983 in Jamaika kehrte Adrian Sherwood eine Zeit lang dem Reggae seinen Rücken zu. Als er in New York für Tommy Boy Records arbeitete lernte der britische Produzent Dough Wimbish., Keith Le Blanc und Skip Mc Donald kennen. Als Band der Sugarhill Studios waren sie nicht nur […]

1957 erlebte Ghana seine Unabhängigkeit, drei Jahre später, 1960, folgte Nigeria nach. In London manifestierte sich schon kurz davor eine afrikanische Musikszene, die West- und Südafrikanische Musik, mit lateinamerikanischen Elementen und Jazz verband. Zwischen Ghana, der ehemaligen Goldküste, Nigeria und London kam es zu einem regen musikalischen Austausch. Melodisc etablierte sich damals als das Label […]

Als 1968 ein mysteriöses Frachtschiff, voll beladen mit Keyboards, an der Küste von São Nicolau strandete, war dies die Initialzündung zur Elektrifizierung der Kap Verdischen Popmusik. Wo kam dieses Schiff her? Ist es möglicherweise vom Himmel gefallen? Wie veränderte dieses Ereignis die Musikkultur der Kap Verdischen Inseln und wie ging die Geschichte weiter? All diese […]

In dieser Ausgabe des Musikmagazins Pura Vida Sounds heften wir uns auf Novaks Fersen. Novak wuchs in den Sechzigern auf Long Island heran, begann sich für experimentelle Musik zu interessieren und entschloss sich zu einer akademischen Musikausbildung. Dabei arbeitete er mit Robert Moog zusammen, wurde Leiter des damals größten Moog Studios in Albany, organisierte akademische […]

Gram Parsons, der Urvater des so genannten Country Rocks war mit dieser Begrifflichkeit eigentlich gar nicht einverstanden. Die berühmtesten Vertreter des Genres, The Eagles, konnte er nicht ausstehen. Seine Vision war eine Art amerikanische Musik, die zu ihren Ursprüngen zurückkehrt. In seiner Idealvorstellung spielte eine Soulband aus den Südstaaten Gospelmusik auf einer Steel Guitar Cosmic […]

Während 1976 Punk Szenen in New York oder Cleveland schon diverse Major Labels anlockten, lag L.A. diesbezüglich noch im Dornröschenschlaf. Frei von kommerziellen Zwängen konnte sich deshalb in Hollywood eine Punk Communitiy rund um die Konzert Location The Masque und das Label Dangerhouse Records entwickeln. Aber auch hier zersetzte der kommerzielle Ausverkauf die Szene letztendlich. […]

Seit den 40ern machten im westafrikanischen Küstenstaat Senegal Seeleute kubanische Rhythmen und amerikanischen Jazz populär. Eine genuine Musikkultur gab es im Land praktisch nicht, da es vor allem an finanziellen Mitteln fehlte, diese zu produzieren und aufzunehmen. In den 60ern formierte sich die Le Star Band De Dakar, Hausband des Clubs Le Miami. Sie wurde […]

Ursprünglich wurde der Séga in Mauritius auf Partys afrikanischer Sklaven gespielt, dazu getanzt und kreolisch gesungen. Europäische Siedler hielten sich von diesen wilden Festen fern und betrachteten die Musikrichtung abschätzig. In den 50er und 60er Jahren entwickelte sich der Séga jedoch langsam zur salonfähigen Partymusik. In den 70ern erlebte er dann seinen völligen Durchbruch. Elemente […]

Niger liegt in der Sahel Zone, einem Gebiet, in dem nicht nur klimatisch extreme Bedingungen herrschen, sondern auch die politische Lage mehr als instabil ist. Von Saudi Arabien finanzierte fundamentalistische Islamisten führen in der Region einen Kampf gegen kulturelle Traditionen und Riten der verschiedenen Volksgruppen in Niger. Ein liberaler Islam vermischte sich hier immer schon […]

Nach oben

Print
Radiofabrik Live Stream
Tages Tipp
Mitmach Radio
Studio - Cam / Chat
Shop
Links
Network
Help!

Hol dir die neue Radio-App und versäum´ never ever deine Lieblingssendung!


Unser Partner: Kultur Stadt SalzburgUnser Partner: Kultur Land SalzburgUnser Partner: RTR - NKRFUnser Partner: Die Europäische UnionUnsere Preise
Powered by: Conova
Radiofabrik@FlickrRadiofabrik@CBARadiofabrik@FacebookRadiofabrik@TwitterRadiofabrik@GooglePlus