radiofabrik englishradiofabrik deutsch
Das erste Akad On Air-Team 2009
SN-Bericht zum Sendestart am 25.11.09
Erste Moderationsversuche im Studio
Michi & Philipp beim Profi-Interview
Digitale Aufnahmegeräte kennen lernen
Trubel im Sendestudio der Radiofabrik

PROJEKT-INFO: Akad On Air - Salzburgs erstes Schulradio startet im November 2009

Mit „Akad On Air“ ging am 25. November 2009 Salzburgs erstes Schulradio auf Sendung. Jedes Semester werden seit dem 14 engagierte Schülerinnen und Schüler der 6., 7. und 8. Klassen des Akademischen Gymnasiums im Rahmen der Modularen Oberstufe im Fach „Schulradio“ ausgebildet, selber Radio zu machen. Das Schulradio geht ab jetzt immer am 4. Mittwoch im Monat um 18.30 Uhr auf der Radiofabrik 107,5 & 97,3 MHz in Salzburg auf Sendung und steht online als Podcast zum Nachhören bereit.  

Nachwuchs-RadiomacherInnen - "Akad On Air - zaht ma sehr"

Die Nachwuchs-RadiomacherInnen werden zu Beginn des Semesters in mehreren Workshops ausgebildet: Live-Studiotechnik, Moderationstechnik, Sendungsgestaltung, digitale Aufnahmegeräte und Interviewtechnik. Im digitalen Audioschnitt lernen sie schließlich wie man Interviews „putzt“, das heißt von „ähs“ oder Versprechern befreit. Nach dieser Einschulungsphase geht's auch schon los, das Thema für die Sendung muss gefunden, diskutiert und recherchiert werden. Wer sind gute Interviewpartner zu dem Thema? Wer macht was? 
Die Redaktionssitzungen und die inhaltliche Arbeit an den Beiträgen finden in der Schule im Rahmen des Unterrichts statt. So manche Umfrage in der Stadt wurde aber schon in der Freizeit als Hausaufgabe gemacht. Den SchülerInnen gefallen am Radiomachen besonders das Moderieren und die andere Art des Unterrichts. „Man lernt, wie man ein Interview führt oder eine Radioshow plant, das finde ich interessant und lustig. Vor allem auch, weil es etwas anderes ist, als in der Klasse zu sitzen und immer nur mitzuschreiben“, meint Bernadette aus der 6. Klasse.

Selber machen: Medieninhalte kreativ gestalten

Wie Jugendliche in den Medien dargestellt werden, missfällt den jungen Radiomacherinnen und Radiomachern. Bei „Akad On Air“ haben sie erstmals die Chance ihre Generation und Themen, die sie interessieren und ihre Lebenswelt betreffen, so darzustellen, wie sie sie sehen. „Heiße Eisen“ wie Mobbing, Körperkult oder Jugendkultur sowie lokale Themen werden dabei recherchiert und audiophon, also für’s Radio, umgesetzt. News aus der Schule („Akad-News“), eine Porträtreihe über LehrerInnen, Veranstaltungstipps sowie ausgewählte Musik, beispielsweise von der Schulband, dürfen nicht fehlen. 

Siegerprojekt Akad On Air soll Schule machen

Akad On Air ist das Salzburger Siegerprojekt der Ausschreibung p[ART], einem Programm von KulturKontakt Austria, in dessen Rahmen pro Bundesland die Zusammenarbeit von je einer Schule und einer Kultureinrichtung unterstützt werden. Aus insgesamt 142 Einreichungen ging das Projekt von Radiofabrik und dem Akademische Gymnasium als Sieger hervor. „Das Projekt soll im wahrsten Sinne des Wortes Schule machen“, sagt Projektkoordinatorin Mirjam Winter. „Denn gerade in unserem medialen Zeitalter gehören Medienpädagogik und Medienkompetenz unbedingt an unseren Ausbildungsstätten vermittelt!“, ergänzt Lehrerin Christine Kobler vom Akademischen Gymnasium. 

Akad On Air - Salzburgs erstes Schulradio ist ein Projekt der Radiofabrik - Verein Freier Rundfunk Salzburg in Kooperation mit dem Akademischen Gymnasium Salzburg. Die Zusammenarbeit wird im Rahmen des Programms p[ART] Partnerschaften zwischen Schulen und Kultureinrichtungen durchgeführt und von KulturKontakt Austria unterstützt. 
Print

Hol dir die neue Radio-App und versäum´ never ever deine Lieblingssendung!


Unser Partner: Kultur Stadt SalzburgUnser Partner: Kultur Land SalzburgUnser Partner: RTR - NKRFUnser Partner: Die Europäische UnionUnsere Preise
Powered by: Conova
Radiofabrik@FlickrRadiofabrik@CBARadiofabrik@FacebookRadiofabrik@Twitter